INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

Wegen der umfassenden Vorsichtsmaßnahmen gegen COVID-19 haben die Mitarbeiter*innen von LUMENION ihre physischen Kontakte eingeschränkt. Wir arbeiten aber weiter mit Hochdruck für die Energiewende und insbesondere an der Integration von Wind- und Sonnenenergie und an der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung.

Ein Teil unseres Teams arbeitet im Home Office, einige Kollegen*innen arbeiten unter strengen Sicherheitsmaßnahmen in unserem Büro in Berlin. Wir sind wie gewohnt telefonisch und per E-Mail zu erreichen und für Sie und Ihre Projekte da – bleiben Sie gesund.

Ihr LUMENION-Team

WAS WIR TUN

Alle reden über erneuerbare Energien, aber keiner über erneuerbare Wärme. Das wollen wir ändern! Lumenion macht mit seinen Hochtemperatur-Stahl-Speichern erneuerbare Energien für den Wärmemarkt nutzbar und leistet dabei einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende. Denn bisher fokussiert sich die öffentliche Diskussion um den Klimawandel – und die damit verbundenen Investitionen – zu sehr auf Elektrizität.

Diese eingeschränkte Sicht auf Stromnetze führt dazu, dass man Erneuerbaren Strom aus Sonne und Wind, der stark schwankend erzeugt wird, einfach abgeregelt, wenn gerade mehr erzeugt als benötigt wird. Wir machen Erneuerbare Energien nutzbar für den Wärmemarkt und erweitern so ihr Ausbaupotenzial.

Mit unseren thermischen Hochtemperatur Speichern (und auf Wunsch damit verbundenen Wasserdampf-Kraftwerken) können wir preiswert und zuverlässig große Mengen Energie speichern. Wir können erneuerbaren Strom den regionalen Verbrauchern bedarfsgerecht als Wärme und Strom zur Verfügung stellen. Verbraucher mit besonders hohem Energiebedarf können mit unseren Speichern ihre Kosten optimieren indem sie Strom kaufen, wenn er gerade besonders günstig ist und die gespeicherte Energie nutzen, wenn die Preise hoch sind.

Unser Hochtemperatur-Stahl-Speicher Menion speichert Strom als Wärme.

WARUM?

Das erklären wir in unserem kleinen Film.

Hochtemperatur-Stahl-Speicher

Demonstrator und Pilotprojekt – unsere ersten Projekte stehen in Berlin.

Die Entwicklung unserer Speicher wird im Rahmen des Programms zur Förderung von Forschung,
Innovationen & Technologien (Pro FIT) der Investitionsbank Berlin unterstützt.
Dieses Projekt wird kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).