Hochtemperaturspeicher in einer Heizzentrale eines großen Wohnblocks in Berlin

Unser THERMISCHER
speicher TESCORE

Erneuerbare Energien zuverlässig machen

TESCORE ist ein Hochtemperaturspeicher, der schwankenden Wind- und Solarstrom durch eine nahezu verlustfreie Umwandlung als thermische Energie speichert. Diese kann dann zeitversetzt und bedarfsgerecht abgerufen und als Prozess- oder Fernwärme genutzt werden.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stellen verwenden wir Dienste von Drittanbiertern, um z.B. interaktive Karten oder CAPTCHA für Formulare einzubinden. Erlauben Sie bitte die Verwendung von Drittanbierter-Diensten in unseren Cookie-Einstellungen, um dieses Element zu sehen.

Mit Power-to-Heat zur Wärmewende

TESCORE ist eine Power-to-Heat-Technologie, deren Effizienz auf dem Prinzip der Sektorenkopplung basiert. Wind- und PV-Kraft sind zunächst als Strom vorhanden. TESCORE verwandelt günstige Stromerzeugungsspitzen in zuverlässige und stetige Wärme- (oder Kälte-)Versorgung – eine Win-Win-Situation für eine ökonomisch sinnvolle Wärmewende.

Durch die Kopplung des Strom- und Wärmesektors erreicht TESCORE einen Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent.

Illustration des Hochtemperaturspeichers TESCORE

Zeitgleiches Laden und Entladen für eine maximale Verfügbarkeit und eine optimale Ressourcennutzung

Flexibles Laden

Speicherkern von TESCORE im Ladeprozess

TESCORE kann in etwa vier bis sechs Stunden (über einen Tag verteilt oder zusammenhängend) aufgeladen werden – zum Beispiel, wenn Strompreise in Schwachlastzeiten, wenn das Netz nicht stark beansprucht wird, sinken. Über eine Widerstandsheizung wird eingespeister Strom dann in Wärme umgewandelt, die über einen Gaskreislauf in den Speicherkern aus Stahlelementen gelangt. Der Stahl kann auf bis zu 600°C erhitzt werden und speichert diese Wärme mit marginalen Verlusten von unter einem Prozent pro Tag.

Bedarfsgerechtes Entladen

Speicheranlage TESCORE im Entladeprozess

Wann immer Energie benötigt wird, kann der Entladeprozess eingeleitet werden: Die gespeicherte Wärme gelangt dann über denselben Gaskreislauf zu einem Wärmetauscher, der Prozesswärme zwischen 150°C und 400°C oder Prozessdampf zwischen 150°C und 350°C für eine beliebige Anwendung ausspeist. Der Prozess funktioniert analog auch für die Anwendung von Kälte.

Ein Speicherkern aus Stahl

Im Kern der Technologie stehen Module aus Baustahl, der mehrere Vorteile bietet:

  • Er kann mit einem hohen Restwert vollständig wiederverwertet werden.
  • Die hohe Energiedichte ermöglicht es, viel Energie auf wenig Raum zu speichern.
  • Dank seiner Robustheit liegt die Nutzungsdauer von TESCORE bei mehr als 20 Jahren.
  • Baustahl ist industrieerprobt und garantiert damit einen risikolosen und genehmigungsfreien Betrieb.
  • Seine Verfügbarkeit in weiten Teilen der Welt ermöglicht eine regionale Wertschöpfung und verhindert lange Transportwege.
Baustahl in Stäben

Ein modulares System für individuelle Anforderungen

Durch seinen modularen Aufbau ist TESCORE individuell skalierbar. Bei der Planung wird unter anderem der bisherige Energieverbrauch, das benötigte Temperaturniveau und der mögliche Bezug von erneuerbarem Strom berücksichtigt.

Illustration des modularen Aufbaus des thermischen Speichers TESCORE
Luftaufnahme von Industrieanlage mit Logistikzentrum

Integration in den laufenden Betrieb

TESCORE kann in bestehende Anlagen integriert werden, um fossile Brennstoffe zu ersetzen. Vorhandene Wärme- bzw. Kälteerzeugungsanlagen können dabei grundsätzlich weitergeführt werden. Sie decken Spitzenbedarfe ab und dienen als Redundanz.

Solarpark mit Windrädern im Hintergrund

TESCORE kann Energiekosten senken und den Nutzer gegen steigende Energie- und CO2-Kosten absichern. Diese Brownfield-Kompatibilität hält zudem die Umstellungskosten auf niedrigem Niveau.

Cookie-Hinweis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung