AB 2021 GIBT ES DIE CO2 - ABGABE IN DEUTSCHLAND

NEUE ABGABEN FÜR INDUSTRIE UND HAUSHALTE

Ab 01.01.2021 wird in Deutschland der nächste Schritt in Richtung Energiewende eingeläutet: Die CO2 - Abgabe. Laut Brennstoffemissionshandelsgesetz müssen Industrie und Verbraucher dann für jede ausgestoßene Tonne CO2 bezahlen. Und dabei sind 25 €/t im Jahr 2021 nur der Einstiegspreis.

Jedes Jahr steigt der Preis pro Tonne an:
2022 liegt die CO2 - Abgabe dann schon bei 30 €/t,
2023 bei 35 €/t,
2024 bei 45 €/t,
2025 bei 55 €/t und
2026 bei mindestens 55 und maximal 65 €/t.

Mit unserem Rechner können Sie einfach und schnell ausrechnen, welche zusätzlichen Kosten bei Ihrem jährlichen Energieverbrauch nun auf Sie bzw. Ihr Unternehmen zukommen.

>>> zum Brennstoffemissionshandelsgesetz

BEISPIELE
Fabrik

- Der typische Prozessdampfbedarf eines kleineren Industriebetriebs in der Lebensmittelverarbeitung liegt bei ca. 8.200 MWh pro Jahr.

- Der typische Wärmeverbrauch einer großen Zuckerfabrik liegt bei ca. 625.500 MWh pro Jahr.

- Der typische Wärmeverbrauch zur Herstellung synthetischer Dämmstoffe liegt bei ca. 1.550.388 MWh pro Jahr.

Häuser

- Der typische Wärmeverbrauch einer Liegenschaft mit 1700 Wohnungseinheiten liegt bei ca. 17.000 MWh pro Jahr.

UNSER RECHNER
RechnerWeb